Prozessmanagement Grundlagen

Eine professionelle BPM&O Prozessmanagement Schulung

Überblick

Prozessorientierung im ganzen Unternehmen nachhaltig zu verankern stellt einen der wichtigsten Erfolgshebel im globalen Wettbewerb dar. Dabei ist Prozessmanagement die ganzheitliche Methode, mit der Prozessorientierung auch gezielt erreicht wird.
 
Prozessmanagement - Integrierte Managementmethode
Prozessmanagement ist eine Managemethode zur zielorientierten Steuerung von Prozessen in Unternehmen. Basis dafür ist die vollständige Aufnahme aller Leistungs-, Unterstützungs- und Führungsprozesse in einem Prozessmodell und deren Gliederung von der obersten Ebene bis hin zu der Arbeitsebene der Prozessaktivitäten. Warum hat Prozessmanagement einen substantiellen Anspruch als Managementmethode in Unternehmen? Mehr als 80% aller Aufgaben lassen sich im Prozessmodell in Prozessen als standardisierte, wiederholbare Abläufe beschreiben. Selbst Projekte bieten mit Hilfe qualitativer Projektschritte und strukturierbarer Meilensteine die Möglichkeit, in Form von Projektprozessen gesteuert zu werden. Entsprechend verbleibt ein kleiner Rest von einmaligen Aufgaben, die mit einem ad-hoc Charakter situativ gelöst werden lösen. 
 
Dabei kann zwischen den beiden Teilbereichen strategisches und operatives Prozessmanagement unterschieden werden. Beide Bereiche sind als Steuerungskreisläufe zu beschreiben und als Führungsprozesse im Prozessmodell zu integrieren. Ganz im Sinne einer standardisierten Prozessbeschreibung können beide Teilprozesse mit klaren Inputs und Outputs beschrieben werden. Inputs stellen entsprechend den Auslöser für den Prozesstart dar: 

Strategisches Prozessmanagement
einerseits als periodischer Startpunkt im Rahmen des Kalenderjahres und andererseits bei vorhandenen Störsignalen aus Prozessen oder abweichend neuen Kundenanforderungen.

Operatives Prozessmanagement
entspricht dem Output des strategischen Prozessmanagement in Form von strategisch konsistenten Prozesszielen und Vorgaben für die Prozessplanung. 

Das Grundlagenseminar ist der erste Schritt um Mitarbeiter zu befähigen, ihre Unternehmen in Richtung "Prozessorientierung" zu entwickeln.

Ziele

Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und Basiswerkzeugen von Prozessmanagement. In dieser Seminarstufe werden die Erfolgsgrundlagen für die Prozessbearbeitung systematisch vermittelt. Die Seminarteilnehmer erlernen ein grundlegendes Verständnis und wesentliche Begriffe zur Handhabung von Prozessen in Unternehmen. Weiterer Hauptbestandteil ist der Kompetenzaufbau zur systematischen Identifikation, Analyse und Dokumentation von Prozessen. Neben dem Fokus der inhaltlichen Ausbildung wird gleichfalls durch ausreichende Zeitfenster für Gruppenarbeit und Erfahrungsaustausch der Lerntransfer intensiviert und optimiert. Damit werden die notwendigen Grundlagen für die nachfolgenden Ausbildungsstufen hin zum Prozessmanager erfolgreich gelegt

Inhalt

  • Verständnis und Begriffe von Prozessmanagement
  • Bestandteile von Prozessen
  • Prozesslandkarte und Prozessmodell
  • Rollen im Prozessmanagement
  • Prozessmanagement, Organisationsumfeld und Vorgehensmodelle
  • Prozessworkshops leiten
  • Auftragsklärung mit dem Auftraggeber
  • Workshops vorbereiten, Prozesse modellieren, Informationsattribute und Dokumente
  • Workshops durchführen, Moderationsregeln, Umgang mit Widerständen, Akzeptanz schaffen, Bewusstsein fördern
  • Workshop nachbereiten, Dokumentation, Protokolle

Teilnehmer

  • Leiter und Mitarbeiter Prozessmanagement
  • Leiter und Mitarbeiter Organisationsbereich
  • Leiter und Mitarbeiter Unternehmens- und Personalentwicklung
  • Prozessmanager; Prozessanalysten, Prozesskoordinatoren, Prozessmodellierer
  • Leiter und Mitarbeiter Qualitätsmanagement
  • Leiter und Mitarbeiter Informationstechnologie
  • Führungskräfte mit Prozessverantwortung

Format

Dauer: 2 Stunden Webinar + 2 Tage Präsenzseminar. Dem Seminar ist ein 2-stündiges Webinar vorgeschaltet. Es ist im Seminarpreis enthalten.